Jeans Geschichte, Bilder, Links und Infos

Jeans Links
Jeans Home
Jeans Geschichte
Jeans Größen Schnitte
Enge Jeans anziehen
Hotpants & Dessous
Jeans Obsession

Jeans in den letzten 20 Jahren - Schnitte und Maße ändern sich - die Jeans bleibt

Hotpants, Jeans, Tanga und Dessous - knapp, eng und fast ein wenig zu sexy
Damals, die Zeiten von Rock 'n Roll, James Dean, Elvis, Joan Jett, Iron Maiden und die ganze Heavy Metal Szene. Als dann Stretch auf den Markt kam, gab es die Leute, die Stretchjeans bequem fanden, und die anderen, die ihre Skinline dann erst recht so richtig eng getragen haben. Die Schnitte der Neunziger kamen erst mit diesen Hosen unten Baggy, oben enger, und dann das eigentliche Schlaghosen-Revival, das ohne Miss Sixty nie solche Wellen geschlagen hätte. Erst ganz spät kam dann wieder die Rückkehr der gerade Röhrenjeans. Zwischendurch noch Hüfthosen, Poreißverschluss undsoweiter. Mode halt. Mit den unterschiedlichen Schnitten und Leibhöhen ist es nicht mehr möglich, von der aufgedruckten Größe festzustellen, ob einem eine Jeanshose passen dürfte. Hier kann man Maße vergleichen, aber auf anprobieren kann man nicht verzichten. Dazu gleich noch eine schöne Geschichte über Ebay-Einkäufe.


Taschen und selbstgeschneidertes aus Denim

Andere Sachen aus Jeansstoff, Röcke, Overalls, Hemden oder Taschen sind seltener wie Jeanshosen. Kreative Leute haben sich selber Klamotten und Accessoires gemacht aus Resten von alten Jeans. So was findet man auch im Second-Hand Laden oder man geht mit alten Jeans zur Änderungsschneiderei.

Jeans Bag bag made out of denim Denim Hot Pants

Klassische enge Blue Jeans

Mit einem fitten Köper kommt man besser in enge Hosen rein. Nicht etwa, weil man sich hier die (weiblichen) Rundungen "abtrainieren" sollte, sondern weil regelmäßiger Sport den Körper dehnbarer macht, und ein bißchen mehr Kraft in Armen und Beinen nicht schaden kann, um kräftig an den Hosenbeinen zu ziehen. Sport und Fitness wirken sich meist auch positiv aus das Aussehen und die Ausstrahlung aus.

Man kann sich zum Anziehen am besten flach auf den Rücken legen. Zuerst zieht man die Hose so weit hoch, wie es mühelos geht. Wenn es stoppt muss man unten nachziehen, und dann den Stoff nach oben ruckeln, schieben und glattziehen. Zwischendurch hält man die Hose am oberen Beinende gut fest und tritt kräftig mit dem Bein in die Luft und in verschiedene Richtungen. Körperbewegung und das abwechselnde Ziehen an unterschiedlichen Stellen bringen auch später am Po den gewünschten Erfolg. Um den obersten Knopf zu schließen, muss man den Bauch einziehen. Weitere Tipps, um hautenge Jeans anzuziehen .....


Fashion, Jeans, Dessous und Style - Links

Jeans Geschichte, Bilder, Links und Infos
Enge Jeans, dünne Bluse, sexy Dessous... oder gleich oben ohne?
Sexy Dessous & Wäsche - raffiniert, gewagt und mit Stil
Stylish sexy Fashion Gallery
Minirock und kurze Kleider - à propos Popo
Badeanzug und Bikini - elegant, sportlich und sexy nicht nur für Schwimmerinnen
Jeans & Tanga: heiße Pants und knappe Wasche