Hotpants, Jeans und Tangas - zu klein, zu eng und beinahe zu sexy

Quelle: not just another jeansgirl - www.geocities.com/jeansgirldenim

weiße Shorts mit Cameltoe-Effekt Manche Klamotten sind einfach nur dafür gemacht, sexy zu sein. Sie sind zu klein, zu eng, und verdammt heiß. Vor allem Stretch-Hosen rutschen leicht mal in die Ritze rein, aber mit richtigen engen Jeans kann es dir auch passieren. Fast jedes Mädchen hat schon einmal Cameltoe getragen, die meisten aber nicht absichtlich. Wenn du mit deiner neuen Knackpopo-Jeans vor dem Spiegel stehst, findest du es vielleicht obszön, deinen Körper zur Schau zu stellen, aber das tust du ja gar nicht. Wenn ein Mann dich mit seinen Blicken ausziehen will, dann wird er das auch tun, wenn du einen weiten Rock anhättest. Und du solltest wissen, daß fast alle Jungs Cameltoes genauso gut finden, wie einen knackigen Popo, oder harte Nippel.

Hot Pants

Hotpants sollten mindestens noch zwei Nummern enger sein als normale hautenge Jeans. Wenn sie dann nicht mehr passen, so lange am Beinansatz kürzen, bis es irgendwie passt. Hotpants dürfen auch glänzen, heißes Material für die heiße Hotpant ist zum Beispiel PVC, Leder, Lycra, Metallic oder Satin. Denim geht auch immer, der Stoff aus dem die Jeans sind, oder dünne weiße Seide, durchsichtig und so zart, dass man nicht grundlos befürchten muss, die engen Hotpants könnten zerreißen. Auch dünne Stretchhosen sind nicht zwangsläufig reißfest .....

Stringtanga, Hüftslip & co

Tanga Slips: durchsichtiger schwarzer V-String, weißer extrem schmaler T-String Tanga

Tanga Slips: knappe erotische Hüft Panties in weiß und schwarz, sexy Stringtanga in weiß
Jeans Links
Jeans Home
Jeans Geschichte
Jeans Größen Schnitte
Enge Jeans anziehen
Hotpants & Dessous
Jeans Obsession
Dessous und HalfCup BH

Stretchhosen, knappe Hotpants und die sichtbare Sliplinie

Hautenge Stretch-Hosen folgen den Körperform noch besser als normale Stoffe, und je mehr man sie dehnt, desto dünner wird der Stoff.
Tangas von wicked weasel (links) und Chrissi

Achtung, Tanga ist bei dünnen Stretchhosen quasi Pflicht, denn wenn du keine häßlichen Spuren von Slips auf deinem Popo zeigen willst, mußt du auf jeden Fall Tangas tragen, oder ganz auf einen Slip verzichten. Auch Leggings sind nur dann ohne sichtbare Sliplinie, wenn kein Slip oder nur ein Hauch von Höschen darunter getragen wird. Es gibt Tangas für jede Paßform von Hose, die du drüberziehen willst, bis hin zum Micro-Tanga, der praktisch nur noch aus Bändchen besteht. G-Strings, C-Strings, Clitinis und Microkinis nennen geschäftstüchtige Modemacher ihre kleinsten Kreationen für untenherum, und wenn man dabei viel Geld für wenig Stoff ausgibt, muss man doch meistens zugeben, dass es wirklich heiß aussieht und einer guten Figur und einem knackigen Po schmeichelt, wenn der Körper von derart verführerischen Dessous umspielt wird.

Hüft-Strings und Micro Hüfthosen

Weil die Hosen oben immer kürzer und tiefer geworden sind, daß man was rausgucken sieht, kann man jetzt auch Hüft Strings kriegen. Spannend hab ich gerade entdeckt, sind die Micro Hüfthosen. Kriegt ihr (nicht mehr?) bei Chrissiwear als Mini oder Micro Hose. Die letztere ist nämlich so tief geschnitten, daß auch die normalen Hüft Strings trotzdem oben rauskucken. Außerdem ist diese Stoffhose in weiß so dünn, daß man sogar meinen weißen Tanga drunter sehen kann. Also gut aufgepaßt, wenn es nicht zu gewagt werden soll!

Jeans-Shorts, Minis, Overalls und winziges zum drunterziehen

Hüfthosen, Micro Strings, Zipkini, Clitini, G-String, C-String und und und ..... Sexy Jeans Shorts Sexy Jeans Shorts Sexy Jeans Shorts Sexy Jeans Shorts

Tiefe Hüft Hosen, selbst wenn sie eng, muss man gelegentlich hochziehen. Besonders tief sitzende Hüftjeans rutschen gern mal so tief, dass der Po beim gehen oder hinsetzen fast komplett freigelegt wird. (Kommt geil an der Bar!) Wer's ganz pikant mag, findet auch Hüfthosen, die vorne ein wenig zu knapp sitzen, chic und sexy ist auch ein Kordelzug, mit dem die Hose geschnürt wird. Dass richtig knappe Hotpants auch schon mal ganz im Schritt verschwinden, kann passieren. Wer solche reizvollen "Missgeschicke" nicht mag, sollte nicht ganz so freizügige Schnitte wählen. Ob mit oder ohne String ist auch schon beinah egal, der Po bleibt im knappen Tanga sowieso frei und vorn rutscht ein Micro-Mini-String nicht selten so tief dazwischen, dass alles zu sehen ist. Ob mit oder ohne String ist vielleicht nicht so entscheidend, was die Einblicke, wohl aber was das Gefühl angeht. Ohne Bändchen im Schritt fühlt es sich für viele erst richtig nackt an.

Extrem knappe Micro-Strings haben auch oft solches Größenverhältnis von Schnur und Dreieck, dass das etwas zu knappe Dreieck vorne schnell zu hoch rutscht, und die Schnur versucht in die Ritze zu dringen. Das ganze gibt es auch als sexy Dessous oder Bikini. So ein "Microkini" ist eigentlich kein Kleidungsstück, sondern eine erotische Provokation. Das Zipkini-Höschen ist nur ein Reißverschluss mit Bändchen, und das Zipkini-Top dient nur dazu, Brust und Nippel vorteilhaft zu betonen. Ähnlich gewagte Reizwäsche ist die "Bademode" von Nixxxe, dort gibt es Bikinis die nur aus Ringen und Strings bestehen, von denen manche mehr als körpernah sitzen. So ein Thong ist natürlich ein Hingucker bei jedem Bikini Contest.

Hotpants, Jeans, heiße Häschen, heißer Popo und heiße Höschen - Jeans mit Tanga oder ohne, sexy Shorts und durchsichte weiße Hüftjeans - manchmal muss es einfach sexy sein, und dann ist zu knapp genau richtig!

Hopants, Jeans, Tangabilder Collage

Dessous werden nicht nur gerne von Männern gesehen. Die meisten Frauen tragen gern sexy Dessous und geben viel Geld für schicke Wäsche aus. Auch der Anblick einer hübschen Frau in schöner Unterwäsche erregt oft mehr Lust und ästhetischen Genuss als etwa Eifersucht, obgleich dies bei allzu großer Betrachtungsfreude männlicherseits natürlich auch schnell umschlagen kann. Die beliebtesten Dessous sind mittlerweile BHs, Panties, Corsagen (Korsett) und Stringtanga.

Die Materialien sind ebenfalls sehr verschieden, so kann man Dessous aus Seide, Baumwolle, Leder, Polyester und anderen Stoffen bekommen. Satin, Lycra, PVC, Denim, Stretch, ..... Auch die Schnitte reichen von großzügig über knapp bis hin zu extrem offenherzig. Tanga, String, Bikini, Slip, Micro Tanga, Perlenstring, Microkini, Thong, Zipkini, G-String, C-String, Clitini, Panty, Shorts, Body, mit Spitze, Rüschen, Federn, Perlen, Knöpfen oder Reißverschluss ..... der Fantasie sind bei erotischer Reizwäsche praktisch keine Grenzen gesetzt, und das ist auch gut so!